Zum Inhalt springen

#043 Panama, Berlin

Seit dem Frühjahr 2016 leitet Sophia Rudolph die Küche des neu eröffneten Restaurants Panama, eines der angesagtesten Restaurants in Berlin! Das Konzept ist inspiriert von Janosch´s „Oh wie schön ist Panama“, in dessen Geschichte sich Bär und Tiger auf eine Reise begeben, um das Paradies zu finden. Ohne es zu realisieren, finden sie es am Ende zuhause.

Foto credits: Philipp Langenheim & Corina Schadendorf

Dementsprechend ist das Panama ein Ort, der zum Träumen einlädt und das Fernweh stillen soll, an dem man sich fühlt wie in einer anderen, exotischeren Welt. Bei den verwendeten Produkten setzt Sophia jedoch auf Regionalität und legt besonderen Wert darauf, die Produkte respektvoll zu verarbeiten und ausdrucksstarke Speisen mit einem exotischen Twist zu kreieren.

Auf der Karte des Panama ist z.B. immer eine Ceviche zu finden, die jedoch immer wieder neu interpretiert wird. Nicht mehr weg zu denken ist auch das Tatar, das mit Johannisbeer-Marmelade, Miso und eingelegten Shiitakepilzen serviert wird.

Sophia ist gebürtige Berlinerin, die bis zu ihrem 13. Lebenjahr in Berlin lebte, dann aber mit ihrer Familie nach Lyon, Frankreich, zog. Nach der Schulzeit begann sie ihre Kochausbildung am renommierten Institut Paul Bocuse, einer privaten Kochschule in Lyon und arbeitete in dieser Zeit und in den Jahren danach in den namhaftesten Zwei- und Drei-Sternerestaurants in Deutschland und Frankreich.

Im Interview erzählt Sophia über die Herausforderung, für die Gäste spannend zu bleiben, immer Neues zu bieten und einen gewissen Standard zu halten ohne die Gäste zu überfordern und das mit weniger Fachpersonal im Service. Was ihre Einschätzung ist für die Zukunft erfahrt ihr ebenfalls im Interview!!!

Website Panama

Subscribe on Android

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.