Zum Inhalt springen

#045 Liman Seafoodbar, Hamburg

Die Liman Seafoodbar hat sich über die letzten 8 Jahre zu dem entwickelt was es heute ist: Das wohl beste (maritime) Fischrestaurant in Hamburg.

Geboren in Ankara, kommt Gürcan, der Inhaber des Liman, mit 4 Jahren nach Deutschland. Heute sieht er sich als richtiger Hamburger Jung und sein Hamburger Schnack lässt nichts anderes vermuten.

Die Liebe zur Gastronomie entdeckt er bei einem Kellnerjob in einem japanischen Restaurant, wo er während seiner Abiturzeit arbeitet. Die erfahrene Anerkennung gibt ihm Aufwind und mit 26 Jahren eröffnet er sein erstes Restaurant in Hamburg, das er der türkischen Küche widmet.

Durch Zufall findet er den Weg in die Konzertbranche und so haben wir es Gürcan zu verdanken, dass Tarkan und Sezen Aksu Anfang der 2000er Jahre nach Deutschland kommen und hier große Konzerthallen füllen.

Erst 2011 eröffnet er mit seiner Frau das Liman [türk. Hafen], das damals ganz klein als Bistro startet. Über den Weg als kleines Bistro in einer B-Lage zu einem Restaurant mit 14-19 Mitarbeitern in A-Lage berichtet er im Interview und erklärt, weshalb genau das seiner Meinung nach der Richtige Weg ist.

Für seine gastronomische Zukunft hatte er einst große Pläne hinsichtlich neuer Restaurantprojekte, doch über die Zeit haben sich seine Prioritäten verändert. Heute ist es ihm wichtig, das Liman immer weiter zu verbessern und privat ein guter Ehemann und Vater zu sein. Schon jetzt ist ihm eine sehr hohe Qualität der Produkte unglaublich wichtig. Den Fisch bezieht er frisch von seinem Fischhändler und das Brot und sämtliche Dips & Saucen werden im Liman selbst hergestellt.

Gürcan´s Erfahrungen und Tipps:

  • Nur wer als Mitarbeiter schon 100% gibt, sollte sich auch selbständig machen!
  • Gute Standortanalyse vor jeder Eröffnung.
  • Es macht Sinn in einer B-Lage anzufangen.
  • Geduldig sein und an sich glauben.
  • Denke nicht zu viel nach. Zu viel denken erschafft Angst und Angst lähmt.
  • Man sollte jede Position in seinem Restaurant auch selbst besetzen können.
  • Man muss ein Wunsch, ein Wille und einen Weg haben.
  • Gelernte Köche kalkulieren den Wareneinsatz besser.
  • Gleichbleibende Qualität bieten.
  • Kleine Speisekarte und frische Produkte.
  • Neue Mitarbeiter mit System einarbeiten.

Es lohnt sich auf jeden Fall Gürcan im Interview „persönlich“ kennen zu lernen – viel Spaß dabei!

Website Liman Seafoodbar

Subscribe on Android

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.